Home

Fördertechnik

Güteraufzug

Güteraufzug 681
ohne Begleitperson

Güteraufzug 682
mit Beg
leitperson

Technische Daten

Sonderanwendung
 

Palettenprüftechnik

Sondermaschinen

Unternehmensprofil

Standort

Kontakt

Projekte

Güteraufzug mit Begleitperson

Der Güteraufzug 682 mit Personenbegleitung bzw. der Güteraufzug mit Begleitperson
ist die optimale Integrationslösung für Ihr Gebäude, Lager oder Regalsystem.
Für den Güteraufzug 682 sind keine besonderen baulichen Vorleistungen erforderlich.

Durch die kompakte Bauweise lässt sich eine minimale Grubentiefe von 60mm realisieren.
In der Praxis ist durch den Ausbau des Estrichs ein barrierefreies Einfahren in der unteren
Etage möglich.

Der selbsttragende Stahlschacht wird in den Deckendurchbrüchen mit dem Gebäude
oder der Regalanlage verbunden.

Ist aus gebäudetechnischen Gründen eine Unterbrechung des Bodens nicht ausführbar,
ermöglicht eine Anfahrschräge den Zugang zum Fahrkorb.

Für alle Höhenunterschiede in Lager und Produktion haben wir die optimale Lösung.

Auf Ihren Anwendungsfall konzipierte Lösungen sind unser Spezialgebiet.

Beispiele Güteraufzug:
 

.

Güteraufzug 682

Türen: el. Schnellauftor

Nutzlast: 750kg

Beschichtung: komplett beschichtet

Branche: Automobilhersteller



Der CCI Güteraufzug Typ: 682 ist vom TÜV Süd baumustergeprüft und entsprechend der Maschinenrichtlinie 2006/42 EG ausgeführt.

Passend für sämtliche Bühnen- und Regalsysteme sowie dem Einbau in einem gemauerten Schacht. Einfachste Bedienung durch Hol- und Sendetastatur am Schacht aussen.

Montagemöglichkeiten:
  • durch Deckendurchbrüche

  • in Regalanlagen

  • freistehend

  • in gemauerten Schächten

  • montage- und servicefreundlich

  • im Aussenbereich

Zugänge:
  • übereinander

  • gegenüber

Antrieb:
  • verschiedenste Antriebskonzepte möglich

  • robuster SEW Getriebemotor

  • integrierte Bremse

  • incl. Handrad

Sicherheitseinrichtungen:
  • Fangvorrichtung mit Geschwindigkeitsbegrenzer

  • Absenkschutz bei Stillstand des Fahrkorbs

  • elektronische Überwachung der Zuladung

  • je Fahrkorbzugang ein überwachtes Lichtgitter

  • Notlicht

Grubenaushub:
  • Tiefe des erforderlichen Aushubs ca. 60 mm

  • oder mit Auffahrrampe

Fahrschacht:
  • modulare Stahlkonstruktion

  • verzinkte Blechverkleidung

  • in Ihrem Farbton pulverbeschichtet

  • Edelstahl mit Glasverkleidung

Fahrschachttüren:
  • einflügelige Drehtüren mit innenliegender Griffmuschel

  • zweiflügelige Drehtüren mit innenliegender Griffmuschel

  • Schnelllauftore

  • optional: Schiebetüren

  • optional: mit Fenster

Fahrkorb:
  • robuste Stahlkonstruktion

  • in Präzisionsrollenketten aufgehängt

  • optional: mit Rollwagenarretierung

Kabinentableau:

  • Fahrtanzeige

  • Notruftaster für Alarmhupe

  • Schlüsselschalter zur Umschaltung von Kabinen- zu Aussenbedienung

  • optional mit Kabinentelefon

Elektrische Ausrüstung:
  • verschließbarer Schaltschrank

  • kein bauseitiger Maschinenraum erforderlich